9. bis 25. Januar 2017 Vortragsreihe und Bilderausstellung an der TU Berlin

Die Vortragsreihe Landwirtschaft – Krisenwirtschaft? an der TU-Berlin informiert über verschiedene Aspekte der gegenwärtigen Landwirtschaft. Es geht u.a. um die zerstörerischen Folgen unseres kapitalistischen (Land-)Wirtschaftssystems, die Realität in deutschen Schlachthöfen, Pestizid-Einsatz, Landgrabbing in Brandenburg und um Alternativen für eine gerechtere und ernsthaft nachhaltige Landwirtschaft. Die Vortragsreihe setzt damit der zeitgleich jährlich stattfindenden Internationalen Grünen Woche – einer Werbe- und Propagandaveranstaltung der Agrarindustrie – etwas entgegen.

gwd_vortragsreihe_2017_fb-titelbild

Die Vorträge finden 18 Uhr im TU-Hauptgebäude, Raum H 0110 (Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin) statt.

Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei und sie werden auf Anfrage von Gebärdensprachdolmetscher_innen übersetzt. Meldet euch bei aktionen-gruene-woche@riseup.net, wenn ihr die Übersetzung in Anspruch nehmen wollt.

Mo: 9.1.: Urbane Gemeinschaftsgärten als Experimentierfeld für alternative Ernährungskonzepte: was geht … was geht nicht, Sonja Rosenthal (Himmelbeet)

Mi: 11.1. Tierproduktion und Klimagerechtigkeit, Siyah Yeşil (Animal Climate Action)

Mo: 16.1.: Tierschutz bei „Nutztieren“ – wie Kontrollsysteme sich selbst torpedieren, Theresia Spacek (Tierärztin)

Mi: 18.1.: Widerstand und Protest gegen neue Tierfabriken, Sandra Franz (Tierfabriken Widerstand)

Mo: 23.1.: Land in Bürgerhand – Möglichkeiten Verantwortung für eine alternative Landwirtschaft zu übernehmen, René Tettenborn (Ökonauten e.G.)

Mi 25.1.: Biodiversitätsschutz in einer nachhaltigen Agrarwirtschaft, Dr. Sascha Buchholz (Institut für Ökologie, TU – Berlin)

Weitere Informationen sowie Kurzbeschreibungen der Vorträge gibt es auf http://gruene-woche-demaskieren.de/ landwirtschaft-krisenwirtschaft/

Gleichzeitig informiert vom 16. bis 27. Januar die Tierrechtsausstellung des tierbefreier e.V. über verschiedene Themen rund um Tierrechtsgedanken und -bewegung. Die Ausstellung ist vor dem Audimax der Technischen Universität Berlin (TU) zu sehen.

Die Vortragsreihe wird organisiert von: Animal Uni, Grüne Woche demaskieren! und dem Umweltreferat des AStA der TU Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *